Freizeitpark „Fort Fun“ investiert 1,2 Millionen

FORT FUN LABS_Grundriss Halle

Das Fort Fun Abenteuerland investiert für die Saison 2016 mit 1,2 Millionen Euro die höchste Summe seit über zehn Jahren. Zur Parkeröffnung am 25. März präsentiert der Freizeitpark im Sauerland in Zusammenarbeit mit den Unternehmen Yalp und Playparc seinen Gästen die neue Indoor-Erlebniswelt Fort Fun L.A.B.S. Der Name, der aus den Begriffen Lernen, Aktivieren, Bewegen und Spielen entstanden ist und außerdem an ein abenteuerliches Forschungszentrum erinnert, verspricht ein innovatives und interaktives Konzept, bei welchem das freie Erleben im Vordergrund steht. Insgesamt sechs moderne Spielelemente sollen den Besuchern Raum schaffen, in dem sie sich frei bewegen, spielerisch miteinander lernen oder auch in spannenden Wettbewerben gegeneinander antreten können. Direkt vor dieser neuen Indoor-Area erwarten die Gäste außerdem gleich zwei neue, familienfreundliche Attraktionen aus dem Hause SBF-Visa. „Crash“ ein Drop & Twist Tower und „AirObot“, eine sogenannte Time Machine, sollen das Gesamtangebot des Freizeitparks ideal ergänzen und vor allem der ganzen Familie neue Abenteuer ermöglichen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Snow Tubing und Zipfelbob ab jetzt in der Fort Fun Winterwelt

Die Fort Fun Winterwelt, das Skigebiet am Freizeitpark Fort Fun Abenteuerland, bietet Schneefans ab diesem Wochenende erstmalig eine Snow Tubing Strecke und eine Zipfelbobbahn an. Der Freizeitpark reagiert damit auf die zu warmen und nassen Wetterbedingungen, welche das Skifahren und Rodeln zurzeit unmöglich machen. Die neuen Bahnen werden extra für die Gäste mit Hilfe des mit mehreren SnowBOX Schneemaschinen produzierten Schnees neu angelegt und präpariert. Wer sich diesen Rutschspaß nicht entgehen lassen will, kann in der Fort Fun Skihütte ein Viererticket für nur vier Euro pro Person erwerben. Der Preis für das Zehnerticket liegt bei neun Euro. Fort Fun Jahreskartenbesitzer erhalten ein Viererticket kostenfrei. Weitere Informationen, Schneebedingungen und aktuellen Öffnungszeiten unter FORTFUN-Winterwelt.de.

Fort Fun Winterwelt eröffnet bereits morgen!

Beschneiung_2

Gute Nachrichten für alle Wintersportfreunde! Ursprünglich sollte die Fort Fun Winterwelt ja erst am 30.01.2016 mit Schneegarantie an den Start gehen, nun beginnt der Winterspaß im Sauerland bereits zwei Wochen früher. Bereits am morgigen Samstag, dem 16.01.2016 heißt es in der Fort Fun Winterwelt ab auf die Piste.

Alle Info zur Fort Fun Winterwelt, wie Preise und aktuelle Öffnungszeiten gibt es unter FORTFUN-Winterwelt.de.

Fort Fun Winterwelt mit Schneegarantie ab 30. Januar

Beschneiung_2

Die Fort Fun Winterwelt, das Skigebiet am Freizeitpark Fort Fun Abenteuerland,
bietet Wintersportfans in diesem Jahr erstmalig eine Schneegarantie ab dem 30. Januar an. Aufgrund der aktuellen Wetterprognose ist eine deutlich frühere Öffnung aber durchaus auch möglich. Zwei Skipisten, ein Sessel- und ein Schlepplift sowie eine Rodelpiste versprechen Schneevergnügen für die ganze Familie. Da die Winterwelt nur fünfzehn Minuten von der Abfahrt der A46 in Bestwig entfernt liegt, können Schneefreunde ohne lange Staus direkt ins Wintersportvergnügen starten. Die Schneegarantie kann das Team der Fort Fun Winterwelt aussprechen, da bereits seit letztem Freitag mit Hilfe von mehreren SnowBOX Schneemaschinen Schnee produziert wird. Für Fort Fun Jahreskarten-Besitzer gibt es in dieser Saison erstmalig kostenfreien Eintritt in die Winterwelt. RUHR.TOPCARD-Inhaber können sich ebenfalls über einen reduzierten Tagestarif von 8,50 Euro pro Person freuen. Der reguläre Tageskartenpreis liegt bei 17 Euro für Erwachsene und 12 Euro für Kinder bis einschließlich 14 Jahre. In Zusammenarbeit mit der Skischule Winterberg werden außerdem Ski- und Snowboardkurse angeboten, in diesem Jahr zum ersten Mal ein 4-tägiger Skikurs speziell für Kinder der Region. Der Skiverleih erfolgt in Zusammenarbeit mit Mode+Sport Schettel. Weitere Informationen, Schneebedingungen und aktuelle Öffnungszeiten unter FORTFUN-Winterwelt.de.

Die Abgeschiedenheit vom großen Wintersporttrubel und eine besonders familienfreundliche Atmosphäre sind die Alleinstellungsmerkmale der Fort Fun Winterwelt bei Bestwig im Sauerland, welche Alpinkönner und –anfänger sowie Snowboard- und Rodelfans zu Schneespaß abseits des großen Pistengeschehens einlädt. Dabei ist das Skigebiet nur fünfzehn Minuten vom Autobahnende der A46 bei Bestwig entfernt. „Lange Staus auf dem Weg zu uns gibt es nicht und die kostenlosen Parkplätze befinden sich direkt am Skihang“, berichtet Christine Schütte, Marketingleiterin des Fort Fun. Mit bis zu 1.200 Meter langen Abfahrten auf zwei Skipisten von Schwierigkeitsgrad leicht bis mittel, einer Rodelpiste, einem Ankerlift, einem Sessellift sowie Skischule in Zusammenarbeit mit der Skischule Winterberg und Skiverleih in Kooperation mit Mode+Sport Schettel bietet die Fort Fun Winterwelt pures Schneevergnügen und ist vor allem für Anfänger und Familien mit Kindern besonders gut geeignet. In der urigen Skihütte können sich die Gäste außerdem bei einem leckeren Snack und heißen oder kalten Getränken erholen.

In diesem Jahr kann das Team der Fort Fun Winterwelt erstmalig eine Schneegarantie ab dem 30. Januar aussprechen. Dies ist möglich, weil bereits seit dem letzten Freitag mit mehreren Schneemaschinen der Firma SnowBox Schnee produziert wird, und dies funktioniert durchaus auch bei Temperaturen in höheren, zweistelligen Plusgraden. Der produzierte Schnee, bisher bereits 300 Kubikmeter, ist von seiner Beschaffenheit sowohl zum Spielen und Schneemannbauen als auch zum Rodeln und Skifahren sehr gut geeignet. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Haltbarkeit, da er aufgrund seiner höheren Dichte länger hält als Naturschnee, auch im präpariertem Zustand. Zur weiteren Unterstützung werden IAG Schneekanonen eingesetzt. In Summe können somit bis zu 180 Kubikmeter Schnee pro Tage erzeugt werden. Geschäftsführer Andreas Sievering ergänzt: „Die Beschneiung in Zusammenarbeit mit SnowBOX ist für uns ein Testprojekt und wir hoffen, dass dies, bei Erfolg in Hinsicht auf Qualität und technischer Umsetzbarkeit, in Kombination mit dem neuen Indoor-Bereich Fort Fun L.A.B.S. und Teilen des Parks der Start für eine Winterwelt Öffnung im größeren Stile in den nächsten Jahren sein kann.“ Die Schneeproduktion konzentriert sich dabei in erster Linie auf den Hang am Ankerlift. Dank der aktuellen Wetterprognose ist eine Eröffnung der Winterwelt bereits deutlich vor dem 30. Januar aber sehr gut möglich. Alle weiteren Infos, Schneebedingungen sowie die aktuellen Öffnungszeiten finden Interessierte unter FORTFUN-Winterwelt.de.

Fort Fun Jahreskartenbesitzer erhalten dabei in dieser Wintersaison erstmalig freien Eintritt in die Winterwelt. Auch RUHR.TOPCARD-Inhaber dürfen sich über einen reduzierten Tageskartenpreis von 8,50 Euro pro Person freuen. Der reguläre Tageskartenpreis liegt bei 17 Euro für Erwachsene und 12 Euro für Kinder bis einschließlich 14 Jahre. Für alle Besucher gibt es vor Ort die Möglichkeit, sich eine Ski- bzw. Snowboardausrüstung oder Schlitten auszuleihen und bei vorheriger Anmeldung können auch Skikurse absolviert werden. Erstmalig wird in dieser Wintersaison in Zusammenarbeit mit der Skischule Winterberg an zwei Terminen ein viertägiger Skikurs speziell für Kinder der Region für nur 95 Euro pro Kind angeboten, inklusive 10er Liftkarte für die Fort Fun Winterwelt. Der Kurs findet vom 15. bis 18. und vom 22. bis 25. Februar statt, jeweils täglich von 14 bis 16 Uhr. Anmeldungen sind bereits jetzt schon per Email an post@fortfun.de möglich. Die Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen oder selbst mitgebracht werden.

Freizeitpark Fort Fun investiert weiter nach guter Saison

FF-Logo_cmyk

Bereits zum zweiten Mal in Folge kann sich das Team vom Fort Fun Abenteuerland über eine sehr positive Bilanz freuen. In der Saison 2015 verzeichnete der Freizeitpark im Sauerland einen Besucherzuwachs und eine
Umsatzsteigerung von über zehn Prozent.

Darüber hinaus konnte die Rentabilität des Parks um deutlich mehr als 100 Prozent gesteigert werden. Nach diesem Erfolg konzentriert sich das Team nun ganz auf die weitere Entwicklung des Parks und vor allem auf die Highlights der
Saison 2016. Mit den FORT FUN L.A.B.S. – Lernen, Aktivieren, Bewegen, Spielen – verspricht der Park nicht nur den weiteren Ausbau des neuen Indoor-Centers mit Eröffnung zum Saisonstart, sondern ein innovatives und interaktives Konzept, bei welchem das freie Erleben im Vordergrund stehen soll.