Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co

2008_03300034Im eigenen PKW hautnah an weißen Löwen vorbeifahren? Das ist möglich! Und zwar im Hollywood- und Safaripark Stukenbrock. Doch der Park hat mehr zu bieten als nur weiße Löwen. Neben mehr als 600 Tieren, kann man auch spannende Fahrattraktionen ausprobieren.

Löwen, Elefanten, Giraffen

Wer mit seinem Auto an eines der Kassenhäuschen des Parks gefahren ist und den Eintrittspreis von 23 Euro pro Erwachsenen (Stand: 04/2008) entrichtet hat, kann danach mit seinem Auto auf Safaritour gehen. Bevor es mitten in die Gehege mit den frei herumlaufenden Tieren geht, gilt es allerdings einige Sicherheitsregeln zu beachten. So ist es strengsten untersagt auszusteigen. Genauso sind Fenster und Türen des Fahrzeugs geschlossen zu halten. Warum es diese Regeln gibt, wird nach wenigen Metern fahrt klar, dann nämlich passiert man mit dem PKW die Heimat der Löwen. So versteht man dann auch, dass die Sicherheitsregeln weniger zum Schutz der Tiere, als vielmehr zum Schutz der Besucher gedacht sind. Seien wir doch mal ehrlich, wer möchte schon 23 Euro bezahlen um dann von einem Löwen gebissen zu werden?

Doch die Löwen sind nicht die einzigen Tiere die einem auf der Safari begegnen. Der weitere Weg führt auch an Pflanzenfressern wie Elefanten und Giraffen vorbei.

Wie lange man mit der Safari verbringt, steht jedem Besucher frei. Es ist im Normalfall kein Problem am Wegrand eine kleine Pause einzulegen, solange man auf den erlaubten Straßen bleibt und andere Fahrzeuge passieren können. So steht einer Stundenlangen Kamelforschung theoretisch nichts im Wege, doch außer der Safari hat der Park noch mehr zu bieten. Sowohl mit, als auch ohne Tiere.

2008_03300029Achterbahn & Co.

Hat man das Safari abgeschlossen, fährt man mit dem PKW auf die kostenlosen Parkplätze und befindet sich dann quasi schon im Park. Mit den reinen Freizeitparks, wie dem Phantasialand oder dem Europa Park, kann sich der Hollywood- und Safaripark Stukenbrock von den Attraktionen zwar nicht messen, aber das will man meiner Meinung nach auch gar nicht. Aus meiner Sicht lieht der Schwerpunkt des Parks bei den Tieren, aber dennoch gibt es die ein oder andere spannende Attraktion. So bietet der Park mit der Marienkäfer-Achterbahn eine Achterbahn für die jungen Familienmitglieder und mit der Überschlagsachterbahn Super-Tornado eine Alternative für die etwas älteren Mitglieder der Familie. Auch für Spaß an den wärmeren Tagen ist gesorgt. Mit der originellen Wildwasserbahn “Kongo River” sorgt der Park im Sommer für Abkühlung.

Doch auf auf Tierbegegnungen muss man nach der Safari nicht verzichten. Nicht nur, dass man von vielen Stellen des Park einen Blick auf das Safarigelände werfen kann, der Park hat auch einige Tiergehege die man nur nach der Safari erkunden kann. So gibt es zum Beispiel die berühmten weißen Tiger zu entdecken oder einen Streichelzoo, in dem man Ziegen ganz nah kommen kann.

2008_03300059Affen hautnah

Ein besonderes Highlight unter den Attraktionen ist aber mit Sicherheit die Fahrt die Fahrt im Affenzug. Hier geht es in einem vergitterten Zug einmal quer durch ein Affengehege. Während der Fahrt klettern diese dann auch munter am Zug entlang und kommen so den Besuchern ganz nah. Wer sich vorher Affenfutter besorgt hat, kann die Affen sogar während der Fahrt eigenhändig füttern. Mit Sicherheit ein einmaliges Erlebnis.

Neben den hier erwähnten Attraktionen gibt es im Hollywood- und Safaripark Stukenbrock noch eine Menge mehr zu entdecken. Der Park bietet seinen Gästen eine Vielzahl an verschiedenen Karussells an, die nur darauf warten von den Besuchern genutzt zu werden. Darüber hinaus lockt der Park mit einem ansprechenden Showangebot.

Sehenswert?

Mit persönlich hat der Ausflug in den Hollywood- und Safaripark Stukenbrock gut gefallen. Der Park ist für mich zwar kein Park, den ich jedes Jahr oder sogar mehrmals im Jahr besuchen muss, aber als Ausflugsziel für Familien mit Kindern sicher eine interessante Alternative zu den reinrassigen Freizeitparks oder einem Zoo. Durch seine Mischung aus Vergnügungs- und Tierpark bietet der Park aus meiner Sicht Eltern die Gelegenheit lehrhafte Tiererfahrungen mit spaßigen Karusselfahrten zu verbinden. Und wo hat man in Deutschland sonst schon die Chance weiße Tiger und Löwen zu sehen? Meines Wissens nirgendwo.

Fakten!

Zum Schluss noch einige Informationen zum Park. Der Hollywood- und Safaripark Stukenbrock liegt in Schloß Holte-Stukenbrock in der nähe von Bielefeld und Paderborn. Geöffnet ist der Park von Anfang März bis Ende Oktober. Der Eintrittspreis für einen Erwachsenen liegt bei 23 Euro (Stand 04/2008). Detaillierte Informationen zu Öffnungszeiten, Anreise und Preisen liefert die Webseite des Parks, die unter www.safaripark-stukenbrock.de erreichbar ist.